...
close

Cookie-Einstellungen

Zulassen:

 

Infos/Erklärung
Gemäß Ihrem Recht auf informierte Selbstbestimmung.

Besser wissen durch Nachhilfe: Wissensfragen

Hier kannst Du eine Wissensfrage zu einem Thema stellen, das Dich interessiert.
Die Fragen und die Antworten darauf werden hier veröffentlicht und evtl. zusätzlich an interessierte Benutzer (Nachhilfelehrer/innen) weitergeleitet.

Die Fragen sollten eher allgemeiner Natur sein, z.B. : "Ich will eine chinesische Sprache lernen. Mandarin oder Kantonesisch?", oder: "Vor Klausuren bin ich immer sehr nervös und bin schnell blockiert, obwohl ich vorbereitet bin - was kann ich tun?"

Alle Fragen & Antworten werden moderiert. Unangebrachte oder unhöfliche Beiträge, Links zu anderen Webseiten o.ä. werden gelöscht. Achtung: hier gibt es keinen Kundenservice.
Dieser Service soll keinen Unterricht ersetzen.

Indirektes Objekt

Grammatik: Was ist ein indirektes Objekt?
Grammatik, Deutsch, deutsche Grammatik, Objekt
Datum: 13.08.2019 13:58, Benutzer 303657Antwort:
Indirekte Objekte kommen dermaßen selten vor, dass diese in der Schule nicht behandelt werden. Nur ein Beispiel dazu:

Das 
indirekte Objekt kann im Deutschen anders als das direkte Objekt nicht zum Subjekt eines entsprechenden Passivsatzes werden: "Ich helfe dir" wird zu "Dir wird geholfen"; das indirekte Objekt"dir" bleibt im Dativ.

Da diese Form weder im Alltag noch bei besonderen Gelegenheiten eingesetzt wird, geht es bei dieser Frage lediglich darum, habe ich es bei meinem Grammatiklehrer/ Professor wirklich verstanden. 
+ 6 weitere Antworten:
Datum: 05.03.2019 02:39, Benutzer: 26884Ein indirektes Objekt ist ein Objekt, das im Dativ steht ("wem"), im Vergleich zu Objekten, die im Akkusativ stehen ("wen").
Dativobjekte haben einen passiven und damit nachrangigen Charakter; wird der Satzbau ins Passiv umgestellt, bleibt das indirekte Objekt im Dativ, ein direktes Objekt kann dagegen zum Subjekt im Nominativ werden:

Indirektes Objekt: "Man gratuliert dir." => *Wem* wird gratuliert? => "Dir wird gratuliert".
Direktes Objekt: "Man sieht ihn." => *Wen* sieht man? => "Er wird gesehen".

Im ersten Fall bleibt der Kasus (Dativ) des Personalpronomens erhalten (dir => Dir).
Im Zweiten Fall wird es zum Subjekt und wechselt in den Nominativ (ihn => Er).
Datum: 05.03.2019 16:05, Benutzer: 1Unter einem indirekten Objekt versteht man das Dativobjekt, das den Rezipienten einer Handlung beschreibt
Auch Präpositionalobjekte zählen zu den indirekten Objekten.
Präpositionalobjekte stehen nach festen Verbindungen einer Pröposition mit einem Verb.
Datum: 18.03.2019 14:39, Benutzer: 300896
Ein indirektes Objekt oder DativObjekt bezieht sich auf Personen - "ihm" für maskuline Personen und "ihr" für feminine. Er steht im Deutsch vor dem Verb und steht im Gegensatz zum direkten Objekt. Indirektes Objekt antwortet auf die Frage "Wem?".
Datum: 12.07.2019 12:21, Benutzer: 302131In der Regel steht dies im Dativ und ist ein zusätzliches Objekt, welches meist im Akkusativ angegeben. Zum Beispiel ich gebe dem Hund einen Knochen so ist der Hund das in indirekte Objekt
Datum: 16.10.2019 12:08, Benutzer: 8620Das direkte Objekt ist der Satzteil, auf den sich mein Handeln (Prädikat) unmittelbar, also direkt bezieht:
"Ich schreibe einen Brief". 
Auf das indirekte Objekt bezieht sich die Handlung mittelbar, also indirekt: 
" Ich schreibe dir/meinem Freund/... einen Brief."
Das direkte Objekt steht im Akkusativ, das indirekte im Dativ. 
Datum: 10.11.2019 19:24, Benutzer: 304376Das hat mit dem Satzbau zu tun. Klassischerweise hat ein Satz Subjekt, Prädikat und Objekt (und evtl noch mehr...)

Bsp. 
Der Mann gibt seinem Hund einen Knochen.
Der Mann            (Subjekt)
gibt                       (Prädikat)
seinem Hund      (Objekt 1)
einen Knochen   (Objekt 2)

Du frägst so:

"Wem" gibt der Mann einen Knochen?
Antwort:
"seinem Hund " (Objekt 1)

Mit der Frage "wem..." erkennst du, dass es ein Dativobjekt ist. Das Dativobjekt nennt man auch indirektes Objekt.

Das andere Objekt in diesem Satz ("einen Knochen") ist übrigens ein Akkusativobjekt ("wen oder was" gibt der Mann seinem Hund?). Dieses nennt man auch direktes Objekt.

Frage also immer mit "wem" ... dann findest du den Dativ (3. Fall) und somit das Dativobjekt (=indirektes Objekt).




Aktion: antworten

Die Frage:

 
Weitere Fragen: 44










Nachhilfe | Nachhilfelehrer | Nachhilfevermittlung | Gesuch aufgeben |  EF Familie Unternehmsnetzwerk Erfolgsfaktor Familie
Merkzettel ()